google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

Aktuelles zu

Covid-19

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [R├╝ckenschmerzen      chronische]

 

 

R├╝ckenschmerzen
     chronische

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremit├Ąten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlf├╝hlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Covid-10-Pandemie

Chronische R├╝ckenschmerzen

Ursachen :
Vorbemerkung:
Es m├╝ssen in der Regel mehrere oder gar viele der folgenden Belastungen  gleichzeitig auftreten, damit es zu den gel├Ąufigen  R├╝ckenschmerzen kommt . Ob die Schmerzen im Nacken als Zervikalneuralgie , im Brustbereich als sog. BWS - Syndrom oder im Kreuz als Lumbalsyndrom auftreten , die Entstehungsmechanismen sind  dieselben.

M├Âgliche Ursachen sind Bewegungsmangel durch vorwiegend sitzende T├Ątigkeiten, Zugluft , Fehlbelastung durch z.B. falsche Technik beim Sport,  chronischen oder einseitige ├ťberlastung durch bestimmte T├Ątigkeiten wie bei der Arbeit, akute  ├ťberlastung durch ruckartige Bewegungen, Verheben, altersbedingte vorzeitige Abnutzungserscheinungen usw.

Eine Voraussetzung f├╝r R├╝ckenschmerzen ist im allgemeinen eine generalisierte erh├Âhte Muskelspannung, wie sie nat├╝rlich v.a. bei Stre├č auftritt .
Es gibt nat├╝rlich auch viele Menschen, deren Muskulatur st├Ąndig angespannt u. verkrampft ist. Bei chronischen Verlauf finden sich bei Ihnen oft druckschmerzhafte Punkte an bestimmten typischen Muskelpartien. Dann spricht man auch von Fibromyalgie.

Unabh├Ąngig von diesen Entstehungsursachen spielen gelegentlich klar definierte  Krankheiten mit, die  ebenfalls derartige Beschwerden machen k├Ânnen oder zumindest verst├Ąrken: Osteoporose, echter Gelenkrheumatismus, Bandscheibenvorfall usw.

Therapie:

Prinzip: Vorbeugung und Begleittherapie mit Abbau der erh├Âhten Muskelspannung - Schmerzmittel haben hier nicht die dominante Rolle wie bei akuten R├╝ckenschmerzen, wenngleich ein Teil der  sogenannten “Schmerztherapeuten”meiner Meinung nach manchmal etwas zu gro├čz├╝gig starke Schmerzmittel als Dauertherapie verordnet.
Das Problem sehe ich dabei vor allem darin, da├č angesichts der guten Medikamentenwirkung alternative, etwas m├╝hsamere, vor allem  aber auch nicht so schnell und so stark wirkende Therapien vernachl├Ąssigt werden - Tabletten sind eben schneller eingeworfen.

1.) Spannung = Ruhetonus der Muskulatur senken durch
a.) Tabletten, was aber wegen deren Gew├Âhnungsgefahr problematisch sein kann, siehe oben
b.) Entspannungs├╝bungen wie Autogenes Training, Jacobson’sche Muskelentspannung, Meditation, Tai Chi oder   Yoga
c.)  regelm├Ą├čige sportliche bzw. k├Ârperliche   Bet├Ątigung mind. 1/2 Std. t├Ąglich, wenigstens 2 x pro    Wo , z.B. : Radfahren, flottes Wandern, Bergwandern, Schwimmen, Skilanglauf,  Rudern, Joggen, Fitne├čgymnastik, aber Vorsicht mit manchen ├ťbungen. Kampfsport ist nicht so g├╝nstig, in der Halle sogar eher sch├Ądlich.
d.) auch Sauna wirkt entspannend, aber Vorsicht bei  zu pl├Âtzlicher Abk├╝hlung

2.) physikalische Therapie  wie Eisanwendungen, B├Ąder, Massagen oder Elektrotherapie wie TENS reicht bei chronischen Verl├Ąufen selten alleine aus .

3.) Schmerzdistanzierende Therapie:
a.) Trizyklika ( sonst auch u.a. bei Migr├Ąne u. Verstimmungen  eingesetzt) , z.B.Amitryptilin wie in Saroten
b.) Versuch mit pflanzlichen Antidepressiva v.a. Johanniskraut ,z.B. Jarsin
c.) Verhaltenstherapie
 

4.)  Bei chronischen Verl├Ąufen sollen Schmerzmittel nur regelm├Ą├čig und nie nach Bedarf gegeben werden.
a.) bew├Ąhrte periphere Schmerzmitteln z.B. ASS wie im Aspirin  und ├Ąhnliche
b.) vertr├Ąglicher, aber teurer und deswegen noch nicht so ├╝blich : pflanzliche Mittel wie Teufelskralle z.B. Rivoltan
c.) zentralen Schmerzmittel, die am Schmerzzentrum im Kopf  ansetzen, z.B. Tillidin

5.) Therapeutische Lokalan├Ąsthesie kann verkrampfte Muskelareale sofort entkrampfen, die Blockierungen also l├Âsen und Schmerzen oft in Sekunden veringern. Es sind die gleichen Substanzen, die auch der Zahnarzt zur Bet├Ąubung verwendet und deswegen den meisten Menschen aus eigener Erfahrung bekannt sind.

6.)  bei langer Krankheitsdauer  wird durch die zerm├╝rbenden Schmerzen auch das seelische Gleichgewicht   zunehmend beeintr├Ąchtigt , so da├č in diesem Stadium auch eine Psychotherapie hilfreich sein kann

7) Abbau von Stre├č - leicht gesagt u. schwer getan , z.B. durch eine Kur , evtl. mit gleichzeitiger oder anschlie├čender    Psychotherapie

  zum Seitenanfang

Sonntag, 7. Februar 2021

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

├ťberarbeitete Seiten

 

 

 

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz] [Corona-Pandemie]