google.com, pub-1370634743170984, DIRECT, f08c47fec0942fa0

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

Aktuelles zu

Covid-19

 

 

 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Schulter-Armsyndrom]

 

 

Schulter-Armsyndrom

 

 

 

 


 

Startseite

Inhaltsverzeichnis

Organe
Bauchorgane
Brustorgane
Extremitäten
Hals
Harn-u.Sexualorgane
Herz- und Kreislauf
Kopf
Nerven (Organ)
Stoffwechsel

Fachwortlexikon

Themenkomplexe

Naturmedizin

Neue Seiten

Autor

Impressum

Forum

Links

Tai-Chi-Zentrum

Paradisi - Wohlf√ľhlparadies

Der Online-Apotheken-Vergleich

Covid-10-Pandemie

Schulterarm-Schmerzen (= Schulteramsyndrom)

Begriff:
Unter Schulterarm-Schmerzen oder Schulterarm-Syndrom wird eine bestimmte Gruppe von Schmerzzust√§nden im Schulterarmbereich zusammengefasst, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass die √ľblichen Schmerzmittel nicht ansprechen und h√§ufig nachts, also in Ruhe, besonders starke Schmerzen auftreten.

Befunde:
Typischerweise sind weder Druckschmerzhaftigkeit noch Bewegungseinschr√§nkungen der Gelenke vorhanden. Richtungsweisend sind meist  die typischen Angaben.

Verlauf:
Je nach Therapie und urs√§chlichen Faktoren dauern die Beschwerden in g√ľnstigen F√§llen nur wenige Wochen an oder k√∂nnen auch recht hartn√§ckig sein und monatelang anhalten, vor allem ohne korrekte Therapie. Typisch ist auch, dass sie in gr√∂√üeren Abst√§nden, also nach Monaten oder Jahren,  wiederkehren k√∂nnen.

Therapie:
Da Schmerzmittel alleine nie ausreichen, empfiehlt es sich immer, zur Nacht schmerzmodulierende Medikamente aus der Gruppe der Antidepressiva zu nehmen. In der hierf√ľr notwendigen sehr  niedrigen Dosis sind sie weitgehend  nebenwirkungslos. In aller Regel ergibt sich dadurch eine rasche Anfangsbesserung. Vollst√§ndig verlieren sich die Schmerzen aber meist nur bei etwas l√§ngerer konsequenter Therapie √ľber mehrere Wochen bis zum vollst√§ndigen Abklingen der Beschwerden. 

Bei Bedarf muss ggf die normale orthop√§dische Therapie mit Medikamenten und physikalischer Behandlung ( z.B. Krankengymnastik, Elektrotherapie wie TENS, Eis, W√§rme oder Massage) weitergef√ľhrt werden.

Ursachen:
Über die Ursachen kann im Moment nur gerätselt werden- sicher spielen bei den meisten Schmerzen Spannungen, Stress und viele unbekannte Faktoren eine wesentliche Rolle.

 zum Anfang
 

Sonntag, 7. Februar 2021

(letzte Aktualisierung)

Neue Seiten

beliebte Seiten

Naturmedizin

√úberarbeitete Seiten

 

 

 

 

 

Google
Web net-Hausarzt.de
 

 

 

[net-Hausarzt   -home-] [Inhaltsverzeichnis  - alphabetisch -] [Inhalt nach   Organen] [Neue Seiten] [Impressum] [Fachwortlexikon] [Datenschutz] [Corona-Pandemie]